Zum Inhalt

Umbra und Vel

Die Legende sagt: Vel schenkte seinem Bruder neun Kernquellen und Umbra schenkte ihm neun Kernfeuer. Dann gingen sie ihrer Wege.“

aus Dreiland II, Kapitel 4 „Der älteste Tempel“

 

Triquetra: Rae Hauck, Photo: Pixabay lizenzfrei, Text: Dreiland II, Auszug aus Kapitel 20 „Auf Leben und Tod“, Gesamtlayout: MB, © 2018 Jana Jeworreck

Umbra, der Gott des Tages, der Sonne und des Feuers ist der Herrscher über das Land Umbracor und alle seine Menschen.

Umbra ist nicht nur eine Erdfarbenbezeichnung, sondern stammt auch aus dem lateinischen und bedeutet „[Kern-]Schatten“. Der Kernschatten (Umbra) ist der Raum hinter einem beleuchteten Objekt, der von keiner Lichtquelle beleuchtet wird.

Vel ist der Gott der Nacht, der Monde und des Wassers. Eine von vielen Ableitungen ist aus dem Norwegischen und lautet „gut“. Es kann aber auch von dem Althochdeutschen Wort vel abgeleitet werden und würde dann „Fell“ bedeuten.

Cor, der Anhang für alle drei Länder ist ebenfalls Latein und bedeutet „Herz“.

Published inAllgemeinDreiland1Dreiland2DreilandTrilogieFantasyRomanSchreiben