Zum Inhalt

Reise in die Mitte von Mera

Als eBook: Amazon, Hugendubel, Thalia, Xinxii und weitere  …

Das Hörbuch: Audible, iTunes, GooglePlay

Leserstimmen

„(Jana Jeworreck) hat die Worte im Blut, in der Seele. Sie schreibt wortgewaltig, schön, gehoben, es ist einfach ein Genuss. Es macht wirklich Freude ihren Worten zu folgen und sich in die Geschichte zu vertiefen.“
Birgit Seibold, Buchfan Buchblog

„Der Roman von Jana Jeworreck ist ein Rausch von Worten, Bildern und Eindrücken. Dicht und spannend.“
MichaelaB – Lovelybooks

„Das Buch wirft uns sofort in die Handlung, regt unser Kopfkino an und fesselt uns von der ersten Seite.“
Brigitte Friedrichs, Bibliothek der vergessenen Bücher-Blog

„Ich wollte gar nicht aufhören zu lesen.“
Lyiane – Lovelybooks

 

Autorin des Monats Oktober 2012: Interview bei Xinxii

 

Reise in die Mitte von Mera:
Ein außergewöhnlicher Fantasyroman.

Vom Weg einer Königin
Aїra Lilith von Aras, die junge Königin des Reiches Avantan, hadert mit ihren Pflichten. Anstatt die Geschicke ihres Landes zu lenken, möchte die eigenwillige Regentin lieber ferne Länder bereisen und spannende Abenteuer erleben. Als ein geheimnisvoller Fremder ihr verspricht, sie in uralte Mysterien über die Welt, in der sie lebt, einzuweihen, ist sie schnell bereit, ihn anzuhören.

Mit seinen Geschichten schlägt er Aїra in einen Bann, dem sie sich nicht mehr entziehen kann und auch das Reich Avantan fällt unter den Einfluss einer düsteren Macht.

Schwarze Reiter verwüsten die Länderein und töten die Bewohner Avantans und die Königin selbst scheint sich auf seltsame Art verändert zu haben…

Wird Aїra den Bann des Fremden brechen können? Und wird es der Königin und ihrer Gefolgschaft gelingen, Avantan von der uralten und bösartigen Kraft zu befreien, die versucht, die Macht an sich zu reißen?

Das makellose, bleiche Gesicht wurde beherrscht von den dunklen, kalten Augen und in Tebaz‘ Blick war keine Spur von Menschlichkeit mehr zu erkennen. Noákins Zorn wuchs, doch er war unfähig, sich zu rühren. Tebaz beugte sich hinab, nahm den Kopf des Freiherrn zwischen beide Hände und flüsterte: „Ich bin Tebaz, der neue Herrscher über Avantan. Es wäre klug von dir, mich zu akzeptieren, und dir wird nichts geschehen.“
„Niemals!“, zischte Noákin. Im nächsten Moment schleuderte Tebaz ihn wie ein Puppe durch den Raum und Noákins Kopf schlug gegen die steinerne Wand am anderen Ende.“

Eine intelligente Parabel voller Abenteuer in einer märchenhaften Welt

Reise in die Mitte von Mera entführt dich in eine fantastische Welt, ohne sich dabei ausgetretener Pfade oder überholter Klischees zu bedienen. Aїra ist eine eigenwillige, junge Königin, die lernen muss, dass es dunkle Mächte gibt, die mit allen Mitteln die bestehende Ordung in Frage stellen. Wird Aїra ihre Leichtfertigkeit zum Verhängnis oder kann sie am Ende doch ihrer Verantwortung als Monarchin gerecht werden?

Mera, das vor Jahrtausenden aus dem Kampf der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft entstand, ist eine Welt voller Wunder und Abenteuer. Obwohl die Geschichte gänzlich ohne Orks, Elfen und Zwerge auskommt, ist sie einfach magisch. Bist du bereit für diese Reise?

Anspruchsvolle Fantasy für Leser ab 16 Jahren.